Senkrechtmarkisen / Markisoletten / Fassadenmarkisen

Senkrechtmarkisen werden direkt an einer Fassade (z. B. Glasfassade oder Fenster) montiert und können per Knop-Druck hoch- und runtergefahren werden. Damit werden Innenräume optimal vor Überhitzung, blendendem Sonnenlicht und neugierigen Blicken geschützt. Senkrechtmarkisen können auch zur optischen Aufwertung der Hausfassade bzw. zur Fassadengestaltung eingesetzt werden. Die Soltis Tuchdessins ermöglichen ein Hinaussehen, schützen aber vor neugierigen Blicken von außen.
Diese Markisentypen sind sehr windstabil.

Markisoletten sind eine Kombination aus Senkrecht- und Fallarmmarkisen. Die Markisolette ist die Markise mit dem Ausfalleffekt – ein in der Höhe einstellbarer Teil der Bespannung bleibt immer senkrecht. Der untere Teil ist ausstellbar - die Ausfallgarnitur der Markisolette kann bis zu 150° geneigt werden. So bieten Markisoletten angenehm Schatten und gewähren gleichzeitig Sicht nach draußen.

Fassadenmarkisen passen sich fast jeder Fassade harmonisch an.
Schräg und senkrecht sind die beiden bestimmenden Größen dieser Markise. Sie ist zwar auch für private Zwecke geeignet, findet ihre Hauptaufgabe aber vor allem bei größeren Gebäuden wie Schulen, Bürohäuser etc.


IMPRESSIONEN



UNSERE SENKRECHTMARKISEN-MARKEN